Bayerische Schimpfwörter – Buchstabe L




Lackl, der [làggl] derber, grober, ungehobelter Kerl
Lahmarsch, der [la:ma:sch/la:marsch] antriebsloser, energieloser, temperamentloser Mensch
Lallen, die [låin] dumme, einfältige, tolpatschige Person
Lalli, der [lalle] Einfaltspinsel, tolpatschiger Kerl, Trottel
Landpomeranzen, die [landbommàrànzn] aus ländlicher, dörflicher Umgebung stammende, unbeholfen wirkende Person
langhaarerter Pfuideife, der [langhå:ràdàbfuidaife] langhaariger, ungepflegter Kerl
Lapp, der [labb] einfältiger, tölpelhafter Mensch; Trottel, Lahmarsch
Lätschenbeni, der [lä:dschnbe:ne] antriebsloser, fader, langweiliger Kerl
Lattirl, der [laddiàl] Pantoffelheld, Tölpel, unbeholfener Mensch, Waschlappen
Leberwurst: beleidigte Leberwurst, die [belaidigdeläwàwuàschd] jemand, der aus nichtigem, unbedeutendem Anlass beleidigt tut und schmollt
Lefdutti, der [läfdudde] Diener, Handlanger, Knecht
Leidschwanz, der [ldschwans] antriebsloser, energieloser Mensch; Jammerlappen
Leimsieder, der [lmsiàdà] energieloser, langweiliger, träger, unbeholfener Mensch
Loamsiada, der [loàmsiàdà] siehe Leimsieder
Loas, die [ls] schlampige, ungepflegte oder unmoralische Person
Loch: bsuffans Loch, das [bsuffànslo:ch] Säufer, Trinker
Lochzotterer, der [lo:chzodàrà] liederlicher, schlampiger, verwahrloster Kerl
Loser, der [lu:sà] 1energieloser, kraftloser Kerl 2Verlierer, Schwächling
Lous, die [lous] schlampige, ungepflegte oder unmoralische Person
Lucki, der [lugge] Stenz, Hallodri
Luder, das [ldà] 1liederliches Weibsstück 2durchtriebene, niederträchtige Person
Lügenbeutel, der [lngbaidl/lngbaidl] Lügenbold, verlogener Mensch
Lügenschippel, der [lngschibbe/lngschibbe] siehe Lügenbold
Lump, der [lummbb] betrügerischer, charakterloser, gesinnungsloser Mensch
Lurer, der [lrà] Spanner, Voyeur
Lusch, die [lusch] mannstolle Frau, Nymphomanin
Lutscher, der [lu:dschà] Dödel, Lahmarsch, Langweiler

Drialleiho - 20 Jodlerlieder gesungen von Barbara Lexa
Barbara Lexa stand bereits in frühester Kindheit zusammen mit ihrer Mutter Therese, einer professionellen Sängerin und Schauspielerin, auf der Bühne. Mit neun Jahren erhielt sie den ersten Gitarrenunterricht, mit elf fing sie an Klavier zu lernen. In den 1990er Jahren trat sie als international gefragte Jodlerin u.a. im Hofbräuhaus Tokio/Japan, in Dubai/Oman, Blumenau/Brasilien sowie in Island auf. Heute lebt Barbara Lexa in Wolfratshausen und gibt neben ihrer Tätigkeit als Buch-Autorin und Verlegerin Jodelkurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

 nach oben